Die Informationsseiten der
Praxis für Angewandte Synergetik Berlin
Peter und Ingrid Scharf

Beratung, Therapie, Aus- und Weiterbildung

Startseite     Übersicht

Impressum     Datenschutz

 Das Neuronal Balance Lexikon - Die Elemente des Synergetischen Heilens

Auf die individuelle Problematik jedes einzelnen Klienten abgestimmt und professionell eingesetzt
bilden diese Sichtweisen und Therapieansätze das Fundament Angewandter Synergetik.

 
Zurück zum vorigen Thema

Die Bioenergetik - Core-Energetik (Dr. John C. Pierrakos)

Weiter zum nächsten Thema


Dr. John Pierrakos war Schüler und Mitarbeiter von Wilhelm Reich. 
Er ist mit Dr. Alexander Lowen Mitbegründer der Bioenergetik.

Pierrakos' therapeutischer Ansatz basiert auf den drei Säulen: 
1. Der Mensch ist eine psychosomatische Einheit. 
2. Die Quelle der Heilung liegt im Selbst. 
3. Alles Existierende bildet eine Einheit. 

Die Annahmen, von denen die Bioenergetik ausgeht, sind folgende:
Alle Erfahrungen, auch die unverarbeiteten traumatischen Erlebnisse sind im Körper abgespeichert. Jede einzelne Zelle trägt die Erfahrungen aus allen Leben in sich, wobei verschiedene Muskelgruppen jeweils Erfahrungen besonderer Art speichern (z.B. linke Schulter = Trauer, Schmerz, rechte Schulter = Aggression).
Die den jeweiligen Erfahrungen entsprechenden inneren Bilder, Gefühle und Kernsätze (z.B. „Ich kann nicht mehr“) können ins Bewusstsein gelangen, wenn die Informationen, z.B. über über bioenergetische Übungen, aus den Zellen abgerufen werden.

Indem vom Klienten in der Übung eine traumatische Situation auf körperlicher und psychischer Ebene nachgefühlt und über die Stimme verbalisiert wird, wird die Situation bewusst wahrgenommen, die verdrängten Gefühle werden gefühlt. In diesem Prozess können Verhaltensmuster und Zwänge transformiert werden, die auf unverarbeitete Situationen zurückgehen. Sie verlieren ihren lebensblockierenden Charakter, die gebundene Energie wird frei.
In der Methode der Bioenergetik werden bestimmte Körperstellungen eingenommen, um die Energie in bestimmten Muskelgruppen durch die andauernde Kontraktion zu erhöhen. Wichtig ist. die jeweilige Position unverändert zu halten, bis der Prozess in Bewegung ist.

Zittern und Vibrieren oder ein heißes Gefühl, wenn sich die Anspannung in einem Muskel löst, zeigen, dass die Energie sich ihren Weg in Richtung des freien Flusses bahnt.

Bioenergetische Übungen sind Türöffner für synergetische Prozesse. Diese wirken immer auf den Körper zurück und können wiederum durch bioenergetische Positionen verstärkt werden. Synergetische Prozesse verlaufen nicht nur in Tiefenentspannung, sondern können auch aus bioenergetischen Übungen heraus starten.

Sie zeigen bei bestimmten Krankheiten die Eindringtiefe der schon geleisteten Auflösungsarbeit an der zu transformierenden Struktur. Die innere oder körperliche Wirklichkeit wird als Bewertungskriterium sichtbar. Körperliche Traumata, abgespeicherte Schocks usw. können schneller direkt angesprochen werden und somit können gezielte synergetische Prozesse in Gang gesetzt werden.


Literaturtipp:

CORE Energetik: Zentrum deiner Lebenskraft

Quellen: Dr. John C. Pierrakos und Synergetik Therapie Institut
Hinweis: Neuronal Balance ist KEINE Bioenergetik, es werden nur die synergetisch relevanten Elemente dieser Therapie angewendet.

Zurück zum vorigen Thema     Zurück zur Übersicht     Weiter zum nächsten Thema

 

Praxis für Angewandte Synergetik Berlin - Peter und Ingrid Scharf - Lohmeyerstr. 7 - 10587 Berlin - Telefon 030 8866 8900
copyright g-wie-gesund.de 2007

 

Google Analytics Alternative

Clicky